BEMA aber richtig: Grundlagen und Grenzen der GKV-Abrechnung Kons./Chirurgie Leistungen

Aktualisieren Sie Ihre Abrechnung und reagieren Sie auf Wirtschaftlichkeitsprüfung und Honorarkürzungen durch die Krankenkassen.

Für Abrechnungskräfte, Praxismanager/-innen, ZMV, ZFA/Behandlungsassistent/-innen und Zahnärzte/ -innen

Ziel des Seminars

Der BEMA beinhaltet Abrechnungsleistungen für eine ausreichend, zweckmäßige und wirtschaftliche Versorgung unserer Kassenpatienten. Aber bildet der BEMA auch moderne und qualitativ hochwertige Leistungen ab? Viele Mitarbeiter der Krankenkassen beantworten diese Frage mit einem klaren „JA“ und verunsichern damit unsere Patienten.

Stellen Sie die jetzt die Weichen für Ihre Abrechnung. Welche Leistungen sind im Leistungskatalog der GKV  und welche Leistungen sind Privat zu vereinbarungsfähig? Klären Sie Ihre Patienten über sämtliche Therapiemöglichkeiten auf und werden Sie aktiv.

Wo trifft der BEMA die GOZ? Aktualisieren Sie Ihre Abrechnung und reagieren Sie auf Wirtschaftlichkeitsprüfung und Honorarkürzungen.

Themen:

  • Richtlinien der gesetzlichen Krankenversicherung § 12 SGB V und die notwenigen Paragraphen der GOZ
  • Vereinbarungen und Formulare
  • Wirtschaftlichkeitsprüfung und Honorarkürzungen
  • Vollständige Dokumentation zur Sicherung Ihres Honorars
  • Besprechung der BEMA-Positionen, intensive Erläuterung der häufig angewandten Leistungen mit Darstellung der Unterschiede zur den entsprechenden GOZ –Leistungen
  • „Schnittstelle BEMA und GOZ“
  • Beispiele aus den Bereichen Kons./Chirurgie

Das vollständige und ausführliche Skriptum dient Ihnen später als kleines Nachschlagewerk bei Ihrer täglichen Arbeit.

Seminardauer: 6 h

Basisseminar zahnärztliche Abrechnung nach BEMA & GOZ

Dieses Seminar richtet sich an Wiedereinsteiger/-innen und an alle die erst kurze Zeit in der Abrechnung sind oder bestehendes Wissen auffrischen oder erweitern möchten.

Optimale Grundlagenkenntnisse vermitteln Sicherheit und erleichtern Ihnen die tägliche Arbeit in der Praxis, geben Ihnen Rechtssicherheit und unterstützen Sie bei der richtigen, gewinnbringenden Abrechnung von erbrachten Leistungen und verhindern damit Honorareinbußen.

Anhand von praxistypischen Fallbeispielen werden wir klassische Behandlungsfälle aus den Bereichen konservierende Behandlung, chirurgische Behandlung, Prophylaxe, Schienentherapie und Zahnersatz gemeinsam erarbeiten und das Erlernte umsetzen.
Durch das Seminar ergänzen und festigen Sie Ihre Abrechnungskenntnisse, erlangen somit mehr Souveränität für die tägliche Praxis.

Themen:

  • Überblick über die Regelungen, Richtlinien und Paragraphen
  • Formularwesen GKV/PKV
  • Abdingungsmöglichkeiten
  • Erläuterung der Gebührenpositionen und Abrechnungsbestimmungen
  • Gegenüberstellung Kassen- und Privatabrechnung
  • Abrechnung von Fallbeispielen aus den verschiedenen Bereichen

Seminardauer: 6 h

Aufbauseminar zahnärztliche Abrechnung BEMA & GOZ

Dieses Seminar eignet sich insbesondere für Teilnehmer/-innen, die bereits an einem „Basisseminar zahnärztliche Abrechnung nach BEMA und GOZ“ teilgenommen haben, sowie auch für Teilnehmer/-innen, die über ein Basiswissen in Abrechnung nach BEMA/GOZ verfügen.

Im Aufbauseminar werden Ihre Abrechnungskenntnisse intensiviert, aktualisiert und um neues Wissen erweitert. Mit praxisnahen Übungsbeispielen aus den verschiedenen Bereichen trainieren wir die zahnärztliche Abrechnung. Hierbei werden alle wichtigen Neuerungen und Entwicklungen bezüglich Kommentierungen, Auslegungen sowie der Erstattungsproblematik aufgegriffen und erläutert. Für die rechtssichere Anwendung des BEMA/GOZ dürfen hier die entsprechenden GKV Richtlinien und die wichtigsten GOZ -Paragrafen nicht fehlen.

Ziel dieses Seminares ist, die praxisgerechte und rechtskonforme Umsetzung der zahnärztlichen Abrechnung sowie Eruierung weiterer Abrechnungsmöglichkeiten für die gewinnbringende Optimierung des Honorars.

Durch das Seminar ergänzen und festigen Sie Ihre Abrechnungskenntnisse, erlangen somit mehr Souveränität für die tägliche Praxis.

Themen:

  • Formularwesen GKV/PKV für rechtssichere Vereinbarungen
  • Untersuchungs- und Beratungsleistungen
  • Konservierende und Chirurgische Leistungen
  • Prophylaxe und PAR
  • Zahnersatzleistungen und Festzuschussabrechnung

Seminardauer: 6,5 h

BEMA trifft auf GOZ – Außervertragliche Leistungen bei Kassenpatienten

Eine ausreichend, zweckmäßige und wirtschaftliche Versorgung ist längst nicht mehr das was unsere GKV-Patienten sich wünschen. Die Patienten von Heute haben hohe Ansprüche an die Ästhetik und das Wohlbefinden. Durch die moderne Zahnheilkunde und die fortschrittlichen Behandlungsmethoden können wir den Patientenwünschen gerecht werden. Allerdings sind moderne und qualitativ hochwertige Leistungen als GKV-Leistung nach BEMA nicht abgegolten. Wo hört die Kassenleistung auf und wo beginnt die Berechnung nach GOZ?
Dieses Seminar richtet sich an alle, die eine klare Abgrenzung zwischen vertragszahnärztlicher Versorgung und Privatvereinbarungen selektieren möchten. Hierfür sind detaillierte Kenntnisse in den Richtlinien sowie deren Auslegungen ebenso wichtig, wie auch die rechtssichere Vereinbarung und eine leistungsgerechte Abdingung auf Basis der GOZ. Bringen Sie mit diesem Seminar Ihr Wissen auf den aktuellen Stand um Wirtschaftlichkeitsprüfungen und Regressen entgegen zu wirken.

Themen:

  • Richtlinien der gesetzlichen Krankenversicherung
  • Abgrenzung zwischen BEMA und GOZ
  • Rechtssichere Vereinbarungen/Formularwesen
  • Betriebswirtschaftliche Kalkulation der Leistungen
  • Leistungsgerechte Abdingung
  • Was muss beachtet werden bei Patienten mit Zusatzversicherungen?
  • Komplexe aus den Bereichen Kons/Chirurgie, Individualprophylaxe, Parodontologie, Zahnersatz usw.

Seminardauer: 5 h

Abrechnungstraining GOZ & GOÄ

Das Seminar Abrechnungstraining GOZ & GOÄ eignet sich für zahnärztliches Fachpersonal, ZMV, Praxismanager/-innen, Zahnärzte/-innen und Azubis, welche ihr Fachwissen erweitern oder aktualisieren möchten.

Die zahnärztliche Abrechnung ähnelt einem Sammelsurium aus Gebührenziffern, Zuschlägen, Bestimmungen, Paragraphen, Rechtsbeziehungen, Gesetzen sowie Urteilen. Wie soll man da noch den Überblick bewahren?
Das Intensivtraining hilft Ihnen die GOZ Gebührenordnung richtig zu definieren und somit sicher und ohne Honorareinbußen zu berechnen.
Die zusammengefassten Seminarunterlagen dienen hervorragend als Nachschlagewerk für das tägliche Arbeiten.

Themen:

  • Darstellung und Erläuterung der wichtigsten Gebührenziffern der GOZ (ohne KFO). Berechnung und Definition mit Rechtsbeziehungen und Paragraphen aus den Bereichen:
    • Allgemeine Leistungen
    • Prophylaktische und Parodontologische Leistungen
    • Konservierende und Chirurgische Leistungen
    • Zahnersatz Leistungen
    • Schienentherapie und Funktionsanalyse
    • Implantologie

Seminardauer: Je nach Veranstalter ca. 6-8 h

Abrechnungs-FIT Update

Für Praxismanager/-innen, Verwaltungskräfte und Zahnärzte/-innen

Ständige Veränderungen, Ergänzungen und Neukommentierungen in den Abrechnungssystemen fordern weiterhin unsere Aufmerksamkeit. Im Praxisalltag bleibt uns wenig Zeit um uns auf dem Laufenden zu halten. Ob Neukommentierungen zur GOZ 2012, komplizierte Festzuschussfälle und deren Richtlinien oder die neuen BEMA-Leistungen. In diesem Seminar behandeln wir alle relevanten Themen und bringen Sie auf den neuesten Kenntnisstand der Abrechnung. Wir sprechen über alltägliches und nicht ganz alltägliches, welches uns gegenwärtig beschäftigt. Sie als Profi wissen, nur ein regelmäßiges Update in Sachen Abrechnung kann vor Honorarverlusten schützen.

Themen:

  • Alles Neue rund um den BEMA und der Festzuschuss-Systematik
  • Aktuelles zur GOZ 2012 – Kommentierungen und Beschlüsse des Beratungsforums
  • Information zur Erstattungsproblematik und aktuelle Rechtsprechung
  • Freie Vertragsgestaltung und Abdingung GKV/PKV – die korrekte Umsetzung
  • Update durch alle relevanten Bereiche der Abrechnung mit sehr vielen Beispielen

Wir freuen uns auf einen informativen, arbeitsreichen Tag und einen regen Austausch rund um die Abrechnung!

Seminardauer: Je nach Veranstalter 5 -7 h

Prothetikabrechnung und Festzuschüsse –„die Basics“

Ideal als Prüfungsvorbereitung für Auszubildende, Wiedereinsteiger/-innen und alle, die sich in die Abrechnung einarbeiten oder auf ihren Grundkenntnissen aufbauen möchten.

Die Umsetzung der Festzuschussregelung erschwert immer noch den Praxisalltag. Auch die ständigen Änderungen in den Richtlinien und Bestimmungen erschweren den Einstieg im Zahnersatz/Festzuschussbereich.

Erlernen Sie in diesem Seminar Schritt für Schritt „ die Basics“ des Festzuschuss-Systems. Wir werden Sie über alle wichtigen Neuerungen und wesentlichen Entwicklungen zur ZE-, Festzuschuss- und BEMA/GOZ-Abrechnung informieren. Mit vielen praxisbezogenen Fallbeispielen erstellen wir Heil- und Kostenpläne, welche sich gut als Vorlage für Ihre Praxis eignen. Nutzen Sie diese Gelegenheit um in Zukunft adäquat und sicher und vor allem ohne Honorarverlust Ihre Prothetikabrechnung umzusetzen.

Themen:

  • Aktueller Stand der abrechnungstechnischen Bestimmungen
  • Richtlinien und wesentliche vertragliche Kriterien des Festzuschuss-Systems
  • Der Heil- Kostenplan Teil 1, Teil 2 und weitere Formulare
  • Befundklassen 1-7
  • Übungsaufgaben in Form von Behandlungsbeispielen zu Regelversorgung, gleich- und andersartigen Versorgungen und Versorgungen ohne Festzuschüsse
  • Wann ist der BEMA und wann ist die GOZ Abrechnungsgrundlage?
  • Abgrenzung der gleichartigen von der andersartigen Versorgung
  • Wann werden Begleitleistungen nach BEMA und wann nach GOZ berechnet?

Themenänderungen und Ergänzungen sind möglich, wenn ein aktueller Anlass besteht.

Festzuschüsse „die Basics“ ist als Grund- und (Wieder-) Einsteigerkurs genau das Richtige, damit Sie fit für die Grundlagen der Prothetikabrechnung werden.

Seminardauer: 5 h

Update – Prothetikabrechnung BEMA & GOZ

Dieses Seminar richtet sich an Praxismanager/-innen, Verwaltungskräfte und Zahnärzte/-innen mit Grundkenntnissen in der Prothetikabrechnung

Durch die Umstrukturierung im Gesundheitswesen verzeichnen viele Praxen einen enormen Umsatzrückgang in der Prothetik. Aus Unwissenheit oder Vergessen wird in der Abrechnung sehr viel Geld verschenkt. Daher gewinnt die laufende Aktualisierung des Abrechnungswissens eine immer größere Bedeutung. Wir bringen Sie auf den neuesten Stand und machen Sie „fit“ in der Prothetikabrechnung.

Themen:

  • GOZ §§ und seine Formvorschriften
  • Rechtssichere Vereinbarungen für die Zahnarztpraxis
  • Leistungsanspruch des GKV-Patienten im Festzuschuss-System
  • Der aktuelle Stand der Zahnersatz- und Festzuschussrichtlinien
  • Auslegungen und Kommentierungen zu ausgewählten Themen

Unter anderem Fallbeispiele zu:

  • Kronen, Stiftaufbauten, festsitzende Brücken und Adhäsivbrücken
  • Kombinationsversorgungen mit Teleskopen, Geschieben und Stegen
  • Suprakonstruktionen festsitzend und herausnehmbar
  • Hybridversorgungen
  • Wiederherstellungen an konventionellem, hybrid- und implantatgetragenem ZE
  • Vertragskonforme Zuordnung der Begleitleistungen bei GKV-Patienten
  • Berechnung der präprothetischen Aufbauten und weitere Begleitleistungen
  • Umsatzsteigerung durch Chair – Side – Leistungen im Eigenlabor

Wir freuen uns auf einen informativen, arbeitsreichen Tag und einen regen Austausch rund um die Prothetik!

Seminardauer: 5 h

Intensivworkshop: Reparaturen im Festzuschuss-System

Für Abrechnungskräfte, Praxismanager/-innen, ZMV und Zahnärzte/-innen

Gerade die Befundklassen 6 und 7 sind im Praxisalltag immer wieder eine neue Herausforderung. Viele verschiedene Arten von Wiederherstellungen erschweren uns weiterhin die richtige Zuordnung.

  • Regelversorgung, gleichartige oder andersartige Versorgung – wie muss richtig berechnet werden?
  • Eine BEMA – Nummer, aber zwei Festzuschüsse?
  • Wird alles nach BEMA oder doch nach GOZ berechnet?
  • Bekommt mein Patient auch immer einen Festzuschuss?

Fragen über Fragen. Genau auf diese Schwerpunkte gehen wir in diesem Seminar intensiv ein und zeigen Wege aus dem Abrechnungs-Dschungel. Mit vielfältigen Fallbeispielen erarbeiten und trainieren Sie die oft komplizierten Wiederherstellungsmaßnahmen.

Dadurch erhalten Sie nicht nur ein umfangreiches Wissen – Sie gewinnen zusätzlich Sicherheit in der Abrechnung komplexer Reparaturfälle und sichern somit 100 Prozent des Ihnen zustehenden Honorars.

Themen:

  • Festzuschussregelungen: Gesetzliche Bestimmungen
  • Was ist bei der Beantragung über die GKV zu beachten?
  • Tipps und Hinweise zum Umgang mit Reparaturen: Was soll auf dem HPK  vermerkt sein?
  • Abrechnungshinweise für Reparaturen
  • Die Befundklassen 5, 6 und 7
  • Welche Festzuschüsse für welche Leistungen?
  • Berechnung nach BEMA oder GOZ
  • Wiederherstellung ohne Festzuschüsse
  • Step by Step zum richtigen Ziel

Seminardauer: 6 h

Workshop: Komplexe Festzuschussfälle und Suprakonstruktionen

Für Abrechnungskräfte, Praxismanager/-innen, ZMV und Zahnärzte/-innen

Die Erstellung und Abrechnung von Heil- und Kostenplänen bei schwierigen oder nicht alltäglichen Abrechnungsfällen bereitet sehr oft Kopfzerbrechen.

Durch ständige Neuerungen der Bestimmungen, Richtlinien und Paragraphen ist es häufig sehr schwer den Überblick zu bewahren.

Mit Hilfe dieses Abrechnungsworkshops erwerben Sie ein solides, direkt anwendbares Wissen zur Sicherung Ihres Honorars. Das neu Erlernte ermöglicht Ihnen im Praxisalltag eine souveräne und stressfreie Durchführung Ihrer Zahnersatzabrechnung.

Themen:

  • Stand der abrechungstechnischen Bestimmungen
  • Überblick über die Regelungen, Richtlinien und notwendigen Paragraphen
  • Formularwesen GKV/PKV
  • Aktueller Stand der Festzuschüsse
  • Auslegungen und Kommentierungen zu ausgewählten Themen

Workshop

  • Gezieltes trainieren des Erlernten an praxisnahen Beispielen vor allem zu folgenden Themen:
    • Neuversorgung/Erneuerung/Erweiterung mit Suprakonstruktion
    • Suprakonstruktionen festsitzend und herausnehmbar
    • Hybridkonstruktionen festsitzend und herausnehmbar
    • Umarbeitung vorhandener Prothesen zur Suprakonstruktionen
    • Ausnahmeindikation
    • Brückenkonstruktion (Adhäsivbrücken, Freiendbrücken, abnehmbare Brücken)
    • Kombinationsversorgungen mit Teleskopen, Geschieben und Stegen
    • Wiederherstellungen an konventionellem-, hybrid u. implantatgetragenem ZE
    • Vertragskonforme Zuordnung der Begleitleistungen
    • Berechnung der präprothetischen Aufbauten und weitere Begleitleistungen
    • Anwendung der GOZ 2012 bei gleich- und andersartigen Versorgungen

Seminardauer: 6 h