Neuerungen rund um BEMA

„Das muss Sie brennend interessieren – die Neuerung im BEMA-Bereich, die jeder Praxis unkompliziert zusätzlich Honorar einbringen kann!“

Unser tägliches Brot – die Füllungspositionen – sind nach der EU-Quecksilberverordnung angepasst worden. Lassen Sie sich anschaulich vermitteln, ob es sich dabei um Fluch oder Segen handelt!

Wer kennt es nicht? Die Leistungen bei Pflegebedürftigen und Menschen mit Behinderungen werden häufig nicht angesetzt, da die Neuerungen noch nicht in allen Praxen umgesetzt werden. Wir zeigen anhand von Beispielen, welche Möglichkeiten der § 22a SGB V bietet. Verbessern Sie die Versorgung Ihrer pflegebedürftigen Patienten und Patientinnen gewinnbringend!

Die vertraglichen und abrechnungstechnischen Änderungen durch den neuen BMV-Z werden zusätzlich thematisiert. Anhand von Beispielen wird die praxisnahe Umsetzbarkeit der Änderungen vom 1. Juli 2018 und 1. Januar 2019 erläutert.

Bringen Sie sich auf den neuesten Stand und erleichtern Sie sich somit Ihren Praxisalltag!

Seminarinhalt:

  • Die vertraglichen und abrechnungstechnischen Änderungen durch den neuen BMV-Z (§ 8 Abs. 7)
  • Die neuen Füllungspositionen
  • Die neuen ZE-Gebühren ab 1.1.2019
  • Die Festzuschusssystematik ab 1.1.2019 – aktuelle Beschlüsse mit Fallbeispielen
  • Die neuen Besuchsgebühren und Pflegepositionen mit vielen Fallbeispielen
  • Vergleichende Gegenüberstellung der Pflegepositionen BEMA und GOZ