BEMA trifft auf GOZ – Außervertragliche Leistungen bei Kassenpatienten

Eine ausreichend, zweckmäßige und wirtschaftliche Versorgung ist längst nicht mehr das was unsere GKV-Patienten sich wünschen. Die Patienten von Heute haben hohe Ansprüche an die Ästhetik und das Wohlbefinden. Durch die moderne Zahnheilkunde und die fortschrittlichen Behandlungsmethoden können wir den Patientenwünschen gerecht werden. Allerdings sind moderne und qualitativ hochwertige Leistungen als GKV-Leistung nach BEMA nicht abgegolten. Wo hört die Kassenleistung auf und wo beginnt die Berechnung nach GOZ?
Dieses Seminar richtet sich an alle, die eine klare Abgrenzung zwischen vertragszahnärztlicher Versorgung und Privatvereinbarungen selektieren möchten. Hierfür sind detaillierte Kenntnisse in den Richtlinien sowie deren Auslegungen ebenso wichtig, wie auch die rechtssichere Vereinbarung und eine leistungsgerechte Abdingung auf Basis der GOZ. Bringen Sie mit diesem Seminar Ihr Wissen auf den aktuellen Stand um Wirtschaftlichkeitsprüfungen und Regressen entgegen zu wirken.

Themen:

  • Richtlinien der gesetzlichen Krankenversicherung
  • Abgrenzung zwischen BEMA und GOZ
  • Rechtssichere Vereinbarungen/Formularwesen
  • Betriebswirtschaftliche Kalkulation der Leistungen
  • Leistungsgerechte Abdingung
  • Was muss beachtet werden bei Patienten mit Zusatzversicherungen?
  • Komplexe aus den Bereichen Kons/Chirurgie, Individualprophylaxe, Parodontologie, Zahnersatz usw.

Seminardauer: 5 h